Freitag, 23. Dezember 2016

News und Weihnachtsgrüße

Hallo ihr Lieben,

es war die letzten Wochen doch ziemlich ruhig auf meinem Blog. Grund war eine intensive Arbeit an meiner Doktorarbeit, die ich spätestens im Feburar einzureichen erhoffe. Einen Großteil der Arbeit ist nun schon geschrieben und einige Teile befinden sich schon in der Phase der Korrektur, andere habe ich bis gestern im Erstentwurf fertiggestellt. Ich habe es total unterschätzt, wie lange es dauert ein paar Seiten in wissenschaftlichen Englisch zu formulieren. Aber ich bin mit mir und meiner Arbeit sehr zufrieden und habe die langen Arbeitstage sehr genossen. Nun fehlt mir noch ein Kaptiel und eine deutsche und englische Zusammenfassung, also ungefähr 10 Seiten. Diese werde ich dann in den ersten zwei Januarwochen noch schreiben und mich danach intensiv in eine Korrekturphase stürzen. Wenn alles gut läuft und meine Betreuer mein Geschriebenes zügig lesen und Verbesserungsvorschläge machen (und ich diese dann während der Korrektur einarbeite), dann könnte ich meine Arbeit schon im Februar abgeben. Es ist also ein Ende des langen Tunneln namens Dokorarbeit abzusehen. Ich bin sehr glücklich darüber und ich freue mich sehr, dass diese Phase meines Lebens nun langsam zuende gehen wird, schließlich habe ich darauf nun schon fast 4 Jahre hingearbeitet. 

Neben dieser ganzen Arbeit ist das Lesen natürlich viel zu kurz gekommen, aber ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wenn man jeden Tag 10 bis 12 Stunden englische Fachtexte liest oder selber versucht zu schreiben, dann will man in der Freizeit kein Buch mehr anfassen. Da nun der Stress aber so langsam nachlässt und ich schon gestern Abend zu meinen Eltern gefahren bin und nun gemütlich auf dem Sofa liege (während ich diese Zeilen schreibe), habe ich das dringende Bedürftnis noch ein paar weihnachtliche Grüße loszuwerden:

Ich wünsche euch ein besinnliches, friedliches, glückliches und schönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Nutzt die Feiertage um die Zeit mit eurer Familie und Freunden zu verbringen und sie für die Dinge zu nutzen, die sonst im Alltag immer zu kurz kommen.

Ich selbst habe nicht viel geplant. Normalerweise besuche ich zwischen den Feiertagen ganz gerne ein paar Freunde oder gehe auf Partys, aber in diesem Jahr werde ich das wahrscheinlich mal etwas rughiger angehen lassen. Ich merke nun, dass die stressigen Wochen ihren Tribut zollen und ich möchte die nächsten Tage einfach nur gemütlich auf der Couch verbringen und das ein oder andere Buch lesen und noch ausstehende Rezensionen verfassen. 

Samstag, 26. November 2016

Es wird für kurze Zeit ruhiger auf dem Blog, ...

... denn ich möchte in diesem Jahr noch einen Großteil meiner Doktorarbeit fertigschreiben. Die aufmerksamen Leser*innen meines Blogs wissen vielleicht noch, dass ich mir Anfang des Jahres eine dreimonatige Auszeit genommen habe, um eben an meiner Doktorarbeit zu schreiben. Allerdings ist mir damals das Leben dazwischen gekommen und ich bin in eine ausgewachsene Krise geschlittert. Meine Zweifel, diese Doktorarbeit nach fast 3,5 Jahren Arbeit einfach hinzuwerfen waren damals so groß, dass ich nicht weiter schreiben konnte und wollte. Ich stellte mein Leben auf den Prüfstand: Waren die Ziele, die ich bis dato so selbstverständlich und zielstrebig verfolgt hatte, eigentlich die Richtigen? Noch entscheidender für mich war, wie es nach der Abgabe meiner Dissertation mit mir weitergehen sollte. Ich träumte schon seit der 8. Klasse davon, eine Doktorarbeit zu schreiben und in der Forschung zu arbeiten. Das war immer mein ausgewiesenes Lebensziel gewesen, eben mein großer Traum. Nun bin ich mit gerade mal 29 Jahren auf der Zielgerade, diesen Meilenstein zu erreichen. Getrieben von diesen Gedanken haben sich Selbstzweifel, berufliche Unsicherheiten und auch etwas Angst eingeschlichen und mich vollkommen verunsichert und blockiert. 


Ich machte also ein halbes Jahr Pause, sammelte mich neu, stellte mein ganzes Leben auf den Prüfstand. Eine Zeit, die ich nur für mich brauchte, und nachträglich betrachtet, auch genossen habe. Danach habe ich mich wieder rangesetzt an die zwischenzeitlich verhasste Doktorarbeit. Und der Knoten löste sich, ich hatte wieder Hoffnung und habe daraus neue Motivation geschöpft. Nun möchte ich dieses Gefühl möglichst effektiv nutzen und in den nächsten Wochen meine Doktorarbeit fertigschreiben. Das ist zwar noch ein großes Stück Arbeit, aber bis Weihnachten möchte ich den Erstentwurf geschrieben haben. 

Deswegen muss ich hier etwas kürzer treten. Es wird bis Weihnachten sicherlich noch die ein oder andere Rezension zu lesen geben, aber auf alles andere, sprich Bloggeraktionen wie "Gemeinsam Lesen", "Dieses Buch bleibt im Regal" oder Vorstellen von Neuerscheinungen werde ich verzichten. Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis, dass ich die Doktorarbeit erst einmal beenden muss, damit ich mich mit gleicher Leidenschaft im neuen Jahr wieder um meinen Blog und mein Hobby Lesen kümmern kann.

Ich wünsche euch eine schöne, gemütliche Vorweihnachtszeit und einen tollen 1. Advent. Ich werde ihn Größtenteils nutzen um einige Punkte (von 28!) meiner To Do Liste für die Dissertation abzuarbeiten.

Sonntag, 20. November 2016

[Rezension] Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt von Emily Bold

Emily Bold: Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt
Einzelband
Genre: Liebesroman
Verlag: Montlake Romance
ISBN: 978-1503940468
Erstveröffentlichung: Oktober 2016
Seitenzahl: 300
Format: Ebook (Mobi)
Preis: 4,99 €

Klappentext: 
Amy Bishop hat die Pralinenfabrik ihres Großvaters geerbt und mit ihr eine ganze Menge Probleme.
Die »Sugar-Tale-Corporation« droht den kleinen Betrieb zu übernehmen und sendet den Wirtschaftsberater Ryan Scandrik, um rapide Änderungen in den gewohnten Strukturen des Familienbetriebs durchzusetzen.
Amy widersetzt sich dem zwar äußerst attraktiven, aber gefühlskalten und berechnenden Scandrik, wo immer sie kann. Doch all ihre Pläne, die Firma vor der Übernahme durch Scandriks Auftraggeber zu verhindern, scheinen aussichtslos. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in diesen unmöglichen Kerl. Sie sucht Rat bei Kendra, einer Freundin ihres Großvaters. Doch was Amy bis dahin nicht weiß: Auch Kendra hat einst ihre Liebe für die Firma geopfert … (Quelle: Emily Bold)

Meinung: 
Den Roman habe ich auf der FBM zum ersten Mal entdeckt. Das Cover ist so unglaublich schön gestaltet, da brauchte ich mir nicht mal den Klappentext durchlesen, um zu wissen, dass ich diesem Buch nicht wiederstehen konnte. 

Freitag, 18. November 2016

[Leseabend] November 2016 bei reading tidbits



Gestern Abend bin ich bein Surfen durch die Blogs über den heutigen Leseabend gestolpert. Da ich heute Abend nichts weiter vor habe und ich schon lange mal wieder einen Leseabend machen wollte, passt das für mich perfekt. Ich freue mich schon sehr darauf und schaue öfter als gewöhnlich auf meine Uhr und wünschte mir, es wäre schon 19 Uhr. Noch muss ich mich aber etwas gedulden, aber ich werde auch noch ein paar Naschereien und eine Flasche meines Lieblingsweins kaufen und dann kann ich es mir endlich so richtig gemütlich machen. 

Wenn ihr auch Interesse habt, dann könnt ihr gerne bei Twitter unter dem #Leseabend09, auf Goodreads oder mit eurem eigenen Blog mitmachen. Schaut einfach mal bei Tina von reding tidbits vorbei, da findet ihr alle Infos und wer sonst noch so mitmacht. 

[Stöberrunde] November 2016




Mit der Stöberrunde hat Aleshanee vom Blog Weltenwanderer eine Aktion geschaffen, mit der Beiträge von anderen Bloggern promotet werden. Ich finde diese Aktion klasse und werde sie künftig auch mit einem eigenen Beitrag unterstützen. Den Stöberrunden-Post gibt es immer am vorletzten Freitag im Monat. Jeder der an der Aktion Interesse hat und gerne mitmachen will, der sei auf Aleshanees Blog verwiesen. 

Donnerstag, 17. November 2016

[Rezension] Eine Prinzessin für den Cowboy von Marina Schuster

Bildrechte: ancientimages@Canstockphoto.com,
lofilolo@Canstockphoto.com, 
Coverdesign: Marina Schuster
Marina Schuster: Eine Prinzessin für den Cowboy
Einzelband

Genre: Liebesroman
Verlag: Selfpublisher

ISBN: 9783739655673 
Erstveröffentlichung: Mai 2016
Seitenzahl: ca. 270
Format: E-Book
Preis: 2,99 €


Klappentext: 
Janey Richards führt ein unbeschwertes Leben in San Francisco, bis die Einladung zur Testamentseröffnung ihres Vaters sie nach Elkpoint führt. Plötzlich ist sie Besitzerin einer Ranch, zusammen mit dem unfreundlichen Cowboy Quinn Majors. Während Quinn alles versucht, um die unerwünschte Geschäftspartnerin wieder loszuwerden, ist Janey entschlossen, dem Geheimnis um die Trennung ihrer Eltern auf die Spur zu kommen. Verbissen trotzt sie Quinns Schikanen und gerät immer wieder mit ihm aneinander, bis die Funken des Zorns schließlich ein leidenschaftliches Feuer entzünden … (Quelle: Homepage der Autorin)

Meinung: 
Ich habe den Liebesroman schon vor einiger Zeit gelesen, gleich nachdem er erschienen ist. Die Autorin ist mir auch schon bekannt, ich habe vor zwei Jahren den Liebesroman "Küss mich, Santa" gelesen und war begeistert.

Dienstag, 15. November 2016

[Dieses Buch bleibt im Regal] November 2016: Für jede Lösung ein Problem von Kerstin Gier


Eine Aktion von Damaris liest.

Vor kurzem hatte ich Geburtstag und da sind wieder ein paar neue Bücher bei mir eingezogen. Da mein Bücherregal aber schon sehr voll ist, musste ich ein wenig umräumen. Das führte dazu, dass alle Bücher einmal rausgeräumt, einige aussortiert und wieder neu eingeräumt wurden. Immerhin haben nun wieder alle Bücher Platz und ein paar weitere können auch noch einziehen, schließlich steht ja Weihnachten auch vor der Tür. ;)

Gemeinsam lesen #44

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen...

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich war letzte Woche soooo lesefaul. Ich hatte ja letzte Woche Dienstag mein letztes Buch beendet und vorhin habe ich erst das Ebook "Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt" von Emily Bold angefangen. Ich bin aktuell bei Seite 15 von 298.

Donnerstag, 10. November 2016

[Rezension] Liebe in der Toskana von Jani Friese

Jani Friese: Liebe in der Toskana
Einzelband
Genre: Liebesroman
Verlag: Ullstein Forever
ISBN: 978-3958181397
Erschienen: Oktober 2016
Seiten: 225
Format: ePUB
Preis: 3,99 €

Inhalt: 
Schon als kleines Mädchen liebte die temperamentvolle Anastasia die Weinberge, zu denen sie ihr Vater Angelo nach der Arbeit immer mitnahm. Angelo ist Winzer mit italienischen Wurzeln, lehnt jedoch jeden Kontakt zu seiner Familie in Italien ab. Als er plötzlich an Krebs erkrankt und stirbt, bricht für Anastasia eine Welt zusammen. Sie braucht Zeit und Abstand, um wieder auf die Beine zu kommen. Das Angebot einer Geschäftsreise in die Toskana kommt ihr da gerade recht. Sie hofft, in Angelos Heimat mehr über seine Vergangenheit und ihre italienische Familie zu erfahren. Dort angekommen lernt sie den charmanten Vincenzo kennen, mit dem sie sich vom ersten Augenblick an verbunden fühlt. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach Anastasias Verwandten und kommen dabei einem gut behüteten Familiengeheimnis auf die Spur … (Quelle: Ullstein Buchverlage)

Dienstag, 8. November 2016

Gemeinsam lesen #43

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen...

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Liebe in der Toskana" von Jani Friese. Ich habe das Buch gestern Abend beendet und noch kein neues angefangen.

Montag, 7. November 2016

Nominiert eure Lieblingsbücher für den Lovelybooks Leserpreis


Heute habe ich es endlich geschafft und meine Lieblinge für den Lovelybooks Leserpreis zu nominieren. Wer das auch tun möchte, der kann bei Lovelybooks alle Informationen dazu finden. Ich habe nicht in allen Kategorien gevotet, denn ich lese überhaupt z.B. keine Sachbücher und Ratgeber, da fühle mich mich nicht kompetent genug, um Bücher zu nominieren.  Hier kommen nun meine Nominierungen in den verschiendenen Kategiorien:

Romane

 

Sonntag, 6. November 2016

[Rezension] Für immer und einen Weihnachtsmorgen von Sarah Morgan

Klappentext:
Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt? (Quelle: Harper Collins)

Meinung:
"Für immer und einen Weihnachtsmorgen" ist der dritte Teil der Puffin Island Trilogie. Die zwei anderen Teile der Reihe (Einmal hin und für immer und Für immer und ein Leben lang) habe ich geliebt und deswegen konnte ich es auch kaum erwarten diesen Teil endlich zu lesen. Obwohl das Cover Weihnachtsstimmung vermittelt, habe ich dennoch nicht warten können, bis die Weihnachtszeit anfängt. Der Liebesroman hat sich auch sehr gut an einem verregneten Wochenende im Oktober lesen lassen. Auf dem Cover selbst ist die Skyline von London zu sehen und dort beginnt der Roman, allerdings spielt auch ein Großteil der Handlung auf der idyllischen Insel Puffin Island.

Donnerstag, 3. November 2016

Wie gelingt ein nachhaltiger SuB-Abbau?


Wenn der SuB zum ZuB mutiert wird es höchste Zeit für einen Anti-Aufbau-Plan... 

Wer kennt es nicht? Der SuB (Stapel ungelesener Bücher) türmt sich schon bis unter die Decke und man hätte für die nächsten 5 Jahre genug Lesestoff, aber dennoch vergeht keine Woche, in der nicht mindestens ein Buch zuhause neu einzieht. Mein SuB umfasst mittlerweile schon über 200 Bücher und ist schon zu einem eigenen RuB (Regal ungelesener Bücher) mutiert und die Tendenz geht weiter nach oben. Letztens hatte ich sogar schon einen Albtraum zu meinen ungelesenen Schätzchen: Meine Buchkauf-Sucht hatte einen neuen Rekord erreicht und ich musste mir ein eigenes ZuB (Zimmer ungelesener Bücher) anlegen. 


Ein ganzes Zimmer voller ungelesener Bücher! Was für den einen sicherlich ein reines Vergnügen wäre, hat bei mir allerdings dazu geführt, meine eigenen Lesegewohnheiten etwas panisch zu überdenken. Denn in meinem Traum-ZuB waren nicht nur alle vier Wände mit Regalen voller Bücher bis unter die Decke bestückt, sondern auch die Laufwege im Zimmer waren nur sehr begrenzt nutzbar, reihum standen noch stapelweise Bücher, alle ungelesen und vollkommen ungeordnet. Es war klar, dass ich in meinem Traum definitiv den Überblick über meine Schätze verloren hatte.

Dienstag, 1. November 2016

Gemeinsam lesen #42

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen...

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan. Ich bin bei 56%.

Montag, 31. Oktober 2016

Mein Lesemonat Oktober

Der Oktober stand bei mir ganz im Zeichen der Buchmesse. Ich habe für ein Meet & Greet mit Lars Simon sein aktuellen Fantasy-Roman "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen" gelesen. Die Rezi steht zwar noch aus, aber ich kann euch schon einmal verraten, dass es mir sehr gut gefallen hat. ;)

Natürlich habe ich in diesem Monat wieder überwiegend Liebesromane gelesen. Mit dem Roman Claire von Ally Taylor habe ich den ersten Liebesroman einer neuen Reihe gelesen, die die Autorin zusammen mit Carrie Price schreibt. Ich habe mir allerdings etwas mehr von dieser Reihe versprochen. 

Obwohl ich Liebesromane schon seit Jahren verschlinge, hat es doch bis letzten Mittwoch gedauert, bevor ich meinen ersten Robyn Carr-Roman ausgelesen hatte. Wahrscheinlich wird es auch mein letzter Roman von ihr sein, denn er hat mir gar nicht gefallen. Herzenszauber in Thunder Point war mein persönlicher Flop des Monats. 

Sonntag, 30. Oktober 2016

[Rezension] Herzenszauber in Thunder Point von Robyn Carr

Klappentext: 
In einem Akt der Verzweiflung verlässt Devon MCAllister mit ihrer kleinen Tochter ihr Zuhause, in dem sie sich nicht mehr sicher fühlt. Sie will nur eins: ihrer traumatischen Vergangenheit entfliehen und irgendwo untertauchen. Unerwartet landet sie in dem Küstenstädtchen Thunder Point, wo sie mit offenen Armen aufgenommen wird. Vor allem der attraktive Spencer unterstützt sie tatkräftig–und berührt ihr Herz. Doch wird es ihr gelingen, ihre schmerzvollen Erfahrungen hinter sich zu lassen? (Quelle: Harper Collins)
 

Meinung: 
Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde lesen und es hat mir zunächst auch ganz gut gefallen. Die Story beginnt mit Devons Flucht aus einer sektenähnlichen Gemeinschaft. Sie wird von Rawley am Straßenrand mit ihrer Tochter aufgelesen und er nimmt beide mit nach Thunder Point und in sein Haus auf. 

Samstag, 29. Oktober 2016

Meine Erlebnisse auf der Frankfurter Buchmesse


Nun ist es schon über eine Woche her, dass ich in Frankfurt war, aber ich musste meine Erlebnisse einige Tage sacken und nachwirken lassen, bevor ich diesen Artikel schreiben konnte. Dieses Jahr konnte ich leider nur an einem Tag die Frankfurter Buchmesse besuchen. Also bin ich am Freitag, den 21. Oktober 2016, gegen 5:30 Uhr in Richtung Frankfurt aufgebrochen. Im Gepäck hatte ich einen vollen Terminplan mit Lesungen, Signierstunden und einem Meet & Greet mit Lars Simon. Schließlich wollte ich die kurze Zeit auf der Messe so gut wie möglich ausnutzen. ;)

Freitag, 28. Oktober 2016

Meine Top 5 Neuerscheinungen im November


Dani Atkins - Der Klang des Lächelns
ET:2. November 2016
ISBN: 978-3-426-51935-6
Droemer Knaur
10,99 €

Inhalt: 
Ally und Charlotte haben sich seit 7 Jahren nicht gesehen. Ausgerechnet auf der Intensiv-Station eines Krankenhauses treffen die beiden wieder aufeinander. Ally bangt um das Leben ihres Mannes Joe, der einen Jungen aus einem zugefrorenen See vor dem sicheren Tod rettete, und nun im Koma liegt. Charlotte hingegen betet für ihren Verlobten David, dessen Herz nach einer Virusinfektion schwer geschädigt ist. Während beide Frauen auf ein Wunder hoffen, prasseln Erinnerungen auf sie ein – an ihre gemeinsame Studentenzeit, an Partys, an endlose Sommernächte. Aber auch an Verrat, an Untreue und daran, dass sie beide David geliebt haben.
In der dunkelsten Stunde der Nacht müssen Ally und Charlotte eine folgenschwere Entscheidung treffen. Werden Sie mit der Vergangenheit Frieden schließen können? Von dieser Frage hängt am Ende alles ab - sogar das Leben von Joe und David.

Freitag, 21. Oktober 2016

[Stöberrunde] Oktober 2016



Mit der Stöberrunde hat Aleshanee vom Blog Weltenwanderer eine Aktion geschaffen, mit der Beiträge von anderen Bloggern promotet werden. Ich finde diese Aktion klasse und werde sie künftig auch mit einem eigenen Beitrag unterstützen. Den Stöberrunden-Post gibt es immer am vorletzten Freitag im Monat. Jeder der an der Aktion Interesse hat und gerne mitmachen will, der sei auf Aleshanees Blog verwiesen.

Mit der "Aktion Weihnachtsengel" möchte Cinemainmyhead Kinderaugen zum strahlen bringen. Es gab schon einen Vorbereitungspost Ende September, durch den ich auf diese Aktion aufmerksam wurde. Es handelt sich um eine Versteigerung von Büchern und weiteren buchigen Artikeln. Einen ersten Vorstellungspost zu den Auktionsartikeln gibt es auch schon seit dieser Woche. Schaut einfach vorbei und macht mit bei dieser tollen Aktion!

Mit den richtigen Einstiegsbüchern zum Lesen auf Englisch hat sich Denise von Books, Histories and Secrets beschäftigt. Herausgekommen ist eine Liste mit Büchern unterschiedlichen Genres. Vorbeischauen lohnt sich. Ich werde mir auch eines der vorgeschlagenen Bücher heraussuchen und einen neuen Versuch starten, denn das Lesen auf Englisch war bis jetzt nicht so mein Fall.


Ena von Tintentick hat einen tollen Beitrag zum Thema Blogumzug auf eine eigene Domaine geschrieben. Da auch ich mich in letzter Zeit immer wieder mit einem Blogumzug befasse, kam mir dieser Beitrag sehr gelegen. Auch Enas Rezensionen sind immer einen Klick wert.

Aleshanee von Weltenwanderer hat sich mit der Frage beschäftigt, was ein Highlight eigentlich ausmacht. Das frage ich mich auch immer wieder, denn ich habe manchmal das Gefühl unterschiedlich hohe Maßstäbe bei der Bewertung anzulegen...

Ich hoffe euch gefällt meine kleine, feine Auswahl. Ich hätte gerne noch mehr vorgestellt, aber da ich mich heute auf der Buchmesse befinde, war meine Vorbereitungszeit für diesen Post besonders kurz. Ich wünsche euch ein schönes, stöberreiches Wochenende!

Dienstag, 18. Oktober 2016

Gemeinsam lesen #41

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen..

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe gestern Abend mit "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen" von Lars Simon angefangen. Ich bin auf Seite 58 von 432.

Montag, 17. Oktober 2016

[Rezension] Termiten, Tornados, Texas und wir von Inke Hamkens

Klappentext:
Ein humorvoller Expat-Roman mit Augenzwinkern und Blick für die großen und kleinen Unterschiede zwischen hier und dort!
»Seid ihr vollkommen verrückt geworden? Das ist konservativstes Hardcore-Amerika!« So oder so ähnlich reagieren die Freunde der Dreieichs, als diese von ihren Plänen erzählen, im Auftrag eines deutschen Unternehmens für vier Jahre nach Dallas, Texas, zu ziehen. Trotzdem packt die Familie ihre Sachen, und kurz darauf findet sich die fünfköpfige Familie bei paradiesischen Bedingungen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder. Doch die Probleme lassen nicht lange auf sich warten: Tornados, Termiten und Taranteln sind nur einige der Schwierigkeiten, die ein Leben in den Südstaaten der USA mit sich bringt. Mit Optimismus, Humor und Erfindungsreichtum gelingt es Kathrin Dreieich, ihre Familie durch die turbulente Anfangszeit zu manövrieren. 

Samstag, 15. Oktober 2016

[Dieses Buch bleibt im Regal]

Eine Aktion von Damaris liest.


Ich habe letzte Woche beschlossen wieder einmal mein Bücherregal auszumisten, denn über die letzten 1,5 Jahre sind doch einige neue Bücher bei mir eingezogen und nun wird mein Platz knapp. Mein größtes Problem ist dabei, dass ich so unheimlich viele SuB-Leichen bei mir rumliegen habe und die nehmen einfach den dringend benöötigten Platz für meine schon gelesenen und liebgewonnenen Schätzchen weg. Deswegen habe ich beschlossen mich schweren Herzens von einigen dieser SuB-Leichen zu trennen. Beim durchstöbern meines Regals bin ich allerdings auch auf ein paar Bücher gestoßen, die sich ein dauerhaftes Bleiberecht bei mir im Regal mehr als verdient haben. Deswegen habe ich beschlossen, euch diese Bücher in der Mitmachaktion Dieses Buch bleibt im Regal von Damaris liest monatlich vorzustellen. 

Freitag, 14. Oktober 2016

Die Vorfreude auf die FBM...


...steigt bei mir momentan ins Unermessliche. In genau einer Woche (am Freitag, 21.10.2016) fahre ich zur FBM! Leider kann ich in diesem Jahr, wie auch schon im letzten Jahr, an nur einem Tag auf die Messe, denn ich habe einige andere private Veranstaltungen und deswegen blieb mir nur der Freitag übrig.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Gemeinsam lesen #40

Nähere Infos gibt's bei den Schlunzen...
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Da ich immer noch "Herzenszauber in Thunder Point" lese und nicht wirklich viel weiter gekommen bin als letzte Woche, habe ich mich entschieden, dieses Mal mein aktuelles Hörbuch vorzustellen. Es ist "Die Liebe deines Lebens" von Cecelia Ahern. Ich bin ca. 55%.

Sonntag, 9. Oktober 2016

[Rezension] New York Diaries: Claire von Ally Taylor

Klappentext:
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Hier gibt's alle Infos zum Buch

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Monatsstatistiken - Eine Hassliebe?!


Als ich mich am verlängerten Wochenende durch die Blogs geklickt habe, ist meine Timeline wieder einmal mit Monatsrückblicken und Monatsstatistiken überschwemmt wurde. Ich gebe zu, ich lese sie eigentlich ganz gerne, denn es lässt den Monat noch einmal Revue passieren und ich bekomme schnell einen Überblick was es für Rezensionen auf den Blogs im Monat gab. Auch ich oute mich, denn ich bin in diesem Monat wieder einmal bei den Statistikern dabei, denn es war für mich ein überdurchschnittlich guter Lesemonat. Mit ganzen sieben gelesenen Büchern fühle ich mich allerdings schlecht, wenn ich mir anschaue, was andere im September gelesen haben und da sind 10 und mehr Bücher keine Seltenheit. Das schlechte Gefühl verstärkt sich noch, wenn ich die Auflistung an gelesenen Seiten im Monat oder durchschnittliche Seiten pro Tag lesen muss. Da steht dann nicht selten ein Wert der größer als 3500 ist (was durchschnittlich 116 Seiten pro Tag entspricht).

Dienstag, 4. Oktober 2016

Gemeinsam lesen #39

Infos zur Aktion gibt's bei den Schlunzen.
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Herzenszauber in Thunder Point" von Robyn Carr. Ich habe erst angefangen und bin deswegen auf Seite 1 von 247. 
 

Sonntag, 2. Oktober 2016

*Rezension* Wer zuletzt küsst, küsst am längsten von Susan Mallery

Klappentext:
Garth Duncan kann sich gar nicht mehr daran erinnern, wie es sich anfühlt, nicht komplett von Rache erfüllt zu sein. Zwanzig Jahre ist es her, dass sein Vater ihn verstoßen hat, und endlich ist der Tag da, an dem er den alten Milliardär zu Fall bringen kann. Wäre da nicht die eifrige Polizistin Dana. Sie ist fest entschlossen, seinen Plan zu vereiteln. Je mehr er versucht, sie einzuschüchtern, desto gewillter scheint sie, die gute Seite an ihm zu sehen. Und je öfter er ihr in die Augen schaut, desto sehnlicher wünscht er sich, der Mann zu sein, den sie verdient. (Quelle: Harper Collins)


Freitag, 30. September 2016

Mein Lesemonat September

Endlich, endlich, endlich... Die Leseflaute ist überwunden und ich befinde mich wieder im Lesefieber und liebe es darüber auch zu schreiben. Was man an über 20 Post allein in diesem Monat sieht. 

Der Monat begann für mich mit dem Abschluss der "Selection"-Reihe. Ich habe mich schon sehr auf den 5. Band "Die Krone" gefreut und als ich es einmal angefangen habe konnte ich es dann auch nicht mehr aus der Hand legen. Im Großen und Ganzen fand ich es ganz gut, aber mir war vieles leider zu weichgespült. Da haben mir die großen Gesten und Überraschungen gefehlt. Mit dem Abschluss der Selection-Reihe konnte ich auch wieder eine Reihe von meiner Liste für die Serienkiller-Challenge streichen. Da habe ich diesen Monat ja auch gleich noch mit den "Lone Star Sisters" eine zweite Reihe beendet.

Donnerstag, 29. September 2016

Meine Top 5 Neuerscheinungen im Oktober

Der Oktober hat wieder einige tolle Neuerscheinungen zu bieten und es hat mir sehr viel Spass gemacht, mich durch die ganzen Vorschauen zu klicken. Heute präsentiere ich euch meine persönliche Top 5 für den Oktober 2016.

Ally Taylor - New York Diaries: Claire
ET:  4. Oktober 2016
ISBN: 978-3-426-51939-4
Klappenbroschur
Droemer Knaur
9,99 €

Inhalt:
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Dienstag, 27. September 2016

Gemeinsam lesen #38


Infos zur Aktion gibt's bei den Schlunzen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das Ebook "Termiten, Tornados, Texas und wir" von Inke Hamkens. Ich bin bei 34%. 

Sonntag, 25. September 2016

*HB-Rezi* Vielleicht mag ich dich morgen von Mhairi McFarlane

Klappentext:
Anna Alessi ist Historikerin, liebt ihren Job und hat sich mit ihren ewig unordentlichen Haaren und ihrem manchmal vorlauten Mundwerk abgefunden. Ein Mann für die romantischen Momente des Lebens wäre schon nett – aber ihr geht’s gut, viel besser als sie jemals gehofft hätte. Denn als Jugendliche war sie dick und eigenbrötlerisch, ein beliebtes Zielobjekt für organisiertes Mobbing. Ausgerechnet ihr heimlicher Schwarm James Fraser trieb dies gekonnt auf die Spitze und stellte sie in seinem ärgsten Coup vor der gesamten Schule bloß. Als sie ihm 16 Jahre später bei einem Klassentreffen wieder begegnet, erkennt er sie nicht – so sehr hat sie sich äußerlich verändert. Doch auch Anna erkennt James kaum wieder. Er ist höflich. Reif. Sogar lustig. Können Menschen sich wirklich so verändern? (Quelle: Argon Verlag)

Eigene Meinung:
Cover & Klappentext:
Der Titel hat mich neugierig gemacht. Irgendwie hat er mich ziemlich zum nachdenken angeregt, denn warum sollte man jemanden, den man heute kennt und nicht mag, morgen doch mögen? Natürlich wird im Hörbuch eine andere Zeitskala verwendet als 24 Stunden, aber trotzdem war diese zentrale Frage der Grund, der mich dazu bewogen hat, zu diesem Hörbuch zu greifen. Denn eigentlich finde ich das Cover nicht so richtig ansprechend und ich hätte von der Optik nicht zwangsläufig auf einen Liebesroman getippt.

Samstag, 24. September 2016

Warum liest du? Ein Fragebogen für Buchblogger


Als ich gestern Abend durch die Blogs stöberte, habe ich die Aktion Was liest du? von Tobi auf seinem Blog Lesestunden gefunden. Ihre kennt seinen Blog wahrscheinlich von der Topliste der deutschen Bücherblogger. Nun möchte er die Lesekultur der Buchblogger genauer unter die Lupe nehmen und hat dazu einen Fragebogen erstellt. Da mache ich doch gerne mit. 

Warum liest du?
Bücher haben, soweit ich mich zurück erinnern kann, immer zu meinem Leben dazugehört. Mein Opa hat mir früher immer aus einem Märchenbuch vorgelesen und ich kann mich noch daran erinnern, dass ich Dornrösschen am liebsten mochte. Mit dem selber Lesen hatte ich zunächst so meine Probleme; zu dieser sehr kurzen Zeit in meinem Leben stand ich auf Kriegsfuß mit Büchern. Als ich dann das ABC einmal konnte, war kein Buch mehr vor mir sicher und das ist bis heute so geblieben. Die Antwort ist also ganz einfach: Weil ich es liebe. 

Was liest du? Welche Genres bevorzugst du? Liest du auch Klassiker? 
Ich lese am liebsten Liebesromane, Jugendbücher, (Romantic) Fantasy und Dystopien. Ich greife aber auch hin und wieder zu Thrillern, Krimis und Historischem. Hauptsache die Geschichte fesselt mich und ich möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Ich besitze auch eine kleine Sammlung an Klassikern und ich nehme mir auch immer wieder vor eines davon zu lesen. An der Umsetzung hapert es leider etwas. 

Welche Autoren favorisierst du? Oder hast du keine bevorzugten Autoren? 
Ich mag viele Autoren sehr gerne, z.B. Susan Mallery, Sarah Morgan, Cecelia Ahern, Kerstin Gier, Kiera Cass, Joanne K. Rowling, Guillaume Musso, Ken Follett und John Grisham. Von Follett oder Grisham habe ich aber schon länger kein Buch mehr gelesen, denn es gibt noch so viele andere Autoren zu entdecken. Und ich liebe Abwechslung, deswegen lese ich sehr selten mehrere Bücher von einem Autor in kurzer Zeit hintereinander. 

Wo liest du überall? Nur Zuhause, nur in der S-Bahn, überall, …? 
Ich lese am liebsten Zuhause. Im Sommer in meinem Gartenstuhl und im Winter gemütlich auf der Couch. Wenn ich manchmal mit der Bahn fahre, dann ist natürlich auch immer ein Buch dabei. 

Liest du viel oder wenig? Wie viel Zeit verbringst du in der Woche mit Lesen? Wie viele Bücher liest du im Schnitt pro Monat/Jahr? Machst du auch längere Lesepausen? 
Ich lese mal viel, mal wenig. Das hängt ganz von meiner Stimmung und äußeren Faktoren ab. Ich lese oft mehr im Sommer, denn ich mag es in meinem Gartenstuhl zu liegen und die Seele einfach nur baumeln zu lassen. Dieses Jahr hatte ich über den Sommer allerdings so viel zu tun, das ich gar nicht zum Lesen gekommen bin. Das resultierte in einer richtigen Leseflaute. Deswegen werde ich mein Ziel von 60 Büchern dieses Jahr auch nicht mehr schaffen, aber ich hoffe, dass es wenigstens noch 50 werden. 

Donnerstag, 22. September 2016

*Rezension* Frisch geküsst, ist halb gewonnen von Susan Mallery

Klappentext:
Ein klarer Fall von Stockholm-Syndrom! Anders kann Izzy sich nicht erklären, wieso der umwerfende Nick darauf besteht, sie zu lieben. Schließlich hat er sie entführt und ohne ihre Zustimmung auf seine Ranch verschleppt. Hier soll sie sich von der Explosion erholen, bei der sie beinahe komplett erblindet ist - und endlich zustimmen, sich der notwendigen Operation zu unterziehen, die ihr das Augenlicht wiedergeben kann. Doch Izzy hat zum ersten Mal in ihrem Leben Angst. Davor, dass die Operation schief geht und sie nie wieder sehen kann. Und davor, das größte Abenteuer ihres Lebens zu wagen ... einen Mann von ganzem Herzen zu lieben. (Quelle: Cora Verlag)

Eigene Meinung:
Das Buch stand seit der Veröffentlichung bei mir im Regal, ohne es wirklich beachtet zu haben. Ich kann mich erinnern, dass ich die ersten beiden Teile der "Lone Star Sisters" nicht so toll fand, wie die sonstigen Bücher von Susan Mallery. Durch die Serienkiller-Challenge habe ich der Reihe eine neue Chance gegeben.  

Mittwoch, 21. September 2016

Blogger-Aktion: Gewinnt ein Meet & Greet mit Lars Simon zur Buchmesse

Hallo ihr lieben Bücherwürmer und Blogger,

gestern Abend bin ich über folgende Blogger-Aktion gestolpert: dtv verlost ein Meet & Greet mit Autor Lars Simon auf der Frankfurter Buchmesse! Ich habe zwar noch keinen seiner Romane gelesen, allerdings steht sein neuestes Werk "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen" auf meiner Wunschliste und so bin ich auch überhaupt auf diese Aktion aufmerksam geworden. Genaue Infos gibt es natürlich bei dtv unter folgendem Link:


Klappentext:
Göteborg. Im Leben des erfolgreichen jungen Unternehmensberaters Lennart Malmkvist geschehen sonderbare Dinge. Ein Leierkastenmann in rotem Frack und zerbeultem Zylinder verfolgt ihn nicht nur am helllichten Tag, sondern bis in seine Träume, er verliert kurzzeitig die Sprache, was ihm die fristlose Kündigung einbringt, und schließlich vermacht ihm sein skurriler Nachbar, der alte Buri Bolmen, auch noch seinen Zauber- und Scherzartikel laden – inklusive übellaunigem Mops. Alles ziemlich seltsam, bis es noch seltsamer wird. Mops Bölthorn beginnt während eines Gewitters zu sprechen: Lennart sei der Auserwählte. Er müsse sein magisches Erbe annehmen und außerdem den Mord an Buri aufklären. Mord? Magisches Erbe? Ein Hund, der spricht? Lennart sieht sich bereits auf der Couch eines Therapeuten … Doch am Ende behält Bölthorn recht, und es geht um weitaus mehr als schlichte Magie. (Quelle: dtv)

Dienstag, 20. September 2016

Gemeinsam lesen #37

Infos zur Aktion gibt's bei den Schlunzen.
  
Nachdem ich nun mehrere Monate bei dieser Aktion ausgesetzt habe, bin ich heute mit Freude wieder dabei.
 

Sonntag, 18. September 2016

*Rezension* Die Toten von der Falkneralm von Miroslav Nemec

Klappentext:
Miroslav Nemec, den viele als Ivo Batic aus dem Münchner „Tatort“ kennen, soll bei einem „Mörderischen Wochenende“ aus einem Krimi lesen und über „Mord in Fiktion und Wirklichkeit“ diskutieren. Und so fährt er an einem Freitag im August in das Berghotel „Falkneralm“, zu dem nur eine einsame Steilbahn führt. Doch das Wochenende wird alles andere als erfreulich: Nicht nur kommt ein gewaltiger Gewittersturm auf, plötzlich kommen nacheinander auch drei Gäste zu Tode. Unfall oder Mord? Eine Verkettung unglücklicher Umstände, wie die Berchtesgadener Polizei meint. Doch Nemec und ein anderer Gast, die Polizeimeisterin Bergending aus Augsburg, beginnen zu zweifeln, ob wirklich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Und so muss der Kommissardarsteller Nemec selbst zum Ermittler werden und der Gefahr ins Auge blicken, sich so richtig lächerlich zu machen (Quelle: Randomhouse). 

Eigen Meinung:
Cover & Klappentext:
Das Cover zeigt die Silhouette einer Berglandschaft, im Vordergrund sind die Masten einer Seilbahn zu sehen. Es ist sehr schlicht gestaltet und stellt die Kulisse dar, in die die Handlung eingebettet wurde. Der Titel und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht, denn es ist doch ein ungewöhnlicher Ansatz für einen Krimi, das der Autor ein bekannter Schauspieler ist, der im Tatort den Kommissar spielt, aber hier im Buch als Privatperson auftritt und einen Kriminalfall lösen muss.

Donnerstag, 15. September 2016

[Rezension] Für immer und ein Leben lang (Puffin Island #2) von Sarah Morgan


Inhalt:
 Die Archäologin Brittany Forrest ist ein echtes Inselkind – den Kopf voller Abenteuer, das Herz auf den Lippen und die Hände am liebsten tief im Schlamm vergraben. Mit stürmischen achtzehn heiratet sie den Insel-Bad-Boy Zachary Flynn – und schon in den Flitterwochen fliegen die Fetzen. Scheidung inklusive. Und wäre da nicht ein Unfall, der sie Jahre später in ihre Heimat zurückführt, bestimmt hätte sie den Draufgänger für immer vergessen. Aber wenn die Nächte länger werden auf Puffin Island, entfaltet die idyllische Insel eine besondere Magie … (Quelle: Harper Collins)
 
Meinung:
Ich mag die neuen Designs vom Mira Taschenbuch Verlag. Die Pastellfarben wecken bei mir immer ein Urlaubsfeeling, sodass ich gleich Fernweh bekomme. Auch der Klappentext ist sehr ansprechend und verspricht schönstes Lesevergnügen und passt super zum Inhalt des Buches.
 
Die Handlung beginnt mit der Vorstellung der beiden Hauptprotagonisten und man erfährt grob, was sie in den letzten Jahren erlebt haben. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Handlung gleich mit dem Wiedersehen von Brittany und Zach auf dem Rollfeld des Flughafens angefangen hätte. Das hätte meiner Meinung nach mehr Spannung erzeugt. So kannte man schon in groben Zügen das Problem, was die beiden zu lösen hatten. Generell hat mir im Buch ein wenig die Spannung gefehlt. Handlung gab es genug, aber nichts davon war unvorhersehbar. Der erste Teil der Reihe hat mir da deutlich besser gefallen.